Skip to content

Cyber-Workshop IHK & ZAC

Technik, Sicherheitsschutzkonzept
mata solutions

mata solutions

Personalmangel, Lieferkettenprobleme, Energiekrise oder sonstige Engpässe – Unsere Zeit ist voller Herausforderungen. Auch die zunehmende Bedrohungslage für die Cybersicherheit, insbesondere im Zusammenhang mit dem russischen Angriff auf die Ukraine spielt aktuell eine große Rolle. Immer häufiger werden Unternehmen Opfer von Cyberattacken.

Was tun, wenn es passiert ist? Wie kann man sich vorbereiten?

Am Freitag, den 7.10 fand in Hannover unsere Pilotveranstaltung „Cyberabwehr – einfach mal üben“ statt.

Anhand eines Planspiels zu einem fiktiven Unternehmen konnten Verantwortliche in Kleingruppen dieses Notfallszenario durchspielen. Angeleitet und unterstützt wurden Sie dabei von den Experten und Expertinnen der Anticybercrimegruppe des Landeskriminalamtes (ZAC Niedersachsen) sowie uns, der mata solutions GmbH. Sie bildeten den Notfallstab des fiktiven Unternehmens, erarbeiteten ein erstes Notfall-Konzept und gingen das fiktive Cyber-Angriff-Szenario durch.

Im Planspiel ging es nicht darum, tiefere technische Kenntnisse oder wissen zu erwerben, wie man einen Angriff abwehren oder technisch lösen kann, sondern vielmehr war es Ziel, die methodischen Möglichkeiten einer solchen Lage zu erlernen und das Bewusstsein für die Thematik zu stärken. 

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, welche den Teilnehmer*innen viele Themen, Herausforderungen und Schnittstellen aufgezeigt haben. Uns hat es großen Spaß gemacht.

Und wiedermal bestätigt sich:
𝐄𝐢𝐧𝐟𝐚𝐜𝐡 𝐦𝐚𝐥 ü𝐛𝐞𝐧 – 𝐝𝐚𝐬 𝐢𝐬𝐭 𝐝𝐢𝐞 𝐛𝐞𝐬𝐭𝐞 𝐕𝐨𝐫𝐛𝐞𝐫𝐞𝐢𝐭𝐮𝐧𝐠.

Jetzt heißt es dran bleiben: Das soll nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein. 

Weitere interessante Artikel

VfS-Morgenlage

Gemeinsam mit Dr. Clemens Gause entwickelte unser Geschäftsführer Ralf Marczoch ein Konzept um die Informationsflut in Corona-Zeiten zu bündeln und neue, spannende Themen zu diskutieren. 

mehr lesen
schwarze-schwaene

Schwarze Schwäne (1/2)

Nassim Nicholas Taleb ist ein Philosoph und Forscher in den Bereichen der Statistik und der Finanzmathematik, der durch seine Forschung über unvorhersehbare Ereignisse die Theorie der Schwarzen Schwäne aufstellte, die er vor allem auf die Geschichtsphilosophie anwendet.

mehr lesen

Pandemien und die Auswirkungen auf Unternehmen

Ein Unternehmen sollte sich auf eine Pandemie vorbereiten. Dazu sollte eine betriebliche Pandemieplanung aufgesetzt werden, mit dem Ziel das Infektionsrisiko am Arbeitsplatz zu minimieren, die Betriebsabläufe und die betrieblichen Infrastrukturen aufrecht zu erhalten und den wirtschaftlichen Schaden so gering wie möglich zu halten.

mehr lesen
schwarze-schwaene

Schwarze Schwäne (2/2)

Schwarze Schwäne stellen eine große Herausforderung an das Krisenmanagement, da sie nicht in das Bild „klassischer“ Krisen passen, die häufig bis zu einem gewissen Grad

mehr lesen

Corona – was wir von anderen Ländern lernen können… oder auch nicht? – Teil 3: China

Verschiedene Länder – verschiedene Strategien. Die Medien berichten täglich über das Corona-Virus und auch über die unterschiedlichen Herangehensweisen der Länder zur Eindämmung. Es wird viel kritisiert, hinterfragt und verglichen: China ist das Ursprungsland des Coronavirus, dementsprechend wurde in den letzten Monaten viel geschaut, welche Maßnahmen dort getroffen wurden und wie diese gewirkt haben.

mehr lesen